Deutschlands berühmteste Rennstrecke goes retro: Am 30. April und 1. Mai 2011 wird das Historische Fahrerlager am Nürburgring in altem Glanz wiedereröffnet. Hier gibt es weitere Infos zum Programm. Das Fahrerlager wurde 1927 zusammen mit der Rennstrecke eröffnet. Somit ist es das älteste noch erhaltene Boxengeviert weltweit. Und um dieses Relikt aus den alten und glorreichen Zeiten des Motorsports auch für die Zukunft zu erhalten, wird das Historische Fahrerlager nun optisch und inhaltlich in seinen Ursprungszustand zurückversetzt.

Zur großen Eröffnung werden reichlich Fahrzeuge, Siegerwagen und Rennfahrer aus den über 80 Jahren Ring-Geschichte vor Ort sein. Darüber hinaus wird die Grand-Prix-Strecke für Demonstrationsläufe und Rennen zur Verfügung stehen. Und der am 30. April stattfindende Lauf der Langstreckenmeisterschaft Nürburgring (VLN) sorgt für eine attraktive Verbindung von aktuellem und historischem Motorsport.

Viele maßgebliche Episoden internationaler Renngeschichte wurden im Historischen Fahrerlager geschrieben. Ganz früher lag es rechts neben dem Rennhotel „Tribüne“ unterhalb der Zuschauerränge und am Fuße der Sprecherkabine. Vom Fahrerlager aus führte 1927 in damals revolutionärer Betonbauweise gegossen der Tunnel auf die Innenseite der Startgerade. Dort befanden sich kleinere Unterstände, die während der Rennen als Stützpunkt für Fahrer und Teams wie eine Boxengasse genutzt wurden.

Mit dem Bau der modernen Grand-Prix-Strecke 1983 und dem dazugehörigen „Grand-Prix-Fahrerlager“ wurde es ruhiger im „alten“ Fahrerlager. Werkstätten des technischen Dienstes der Nürburgring GmbH wurden in den Boxen eingerichtet, die Innenfläche als Parkplatz genutzt und die Gebäude eher lieblos instand gehalten. Und trotzdem war es immer ein besonderer Ort. Man konnte es spüren, wenn man in dem kleinen Imbiss namens „Box 1“ eine legendäre Rennwurst aß und immer dann, wenn zu Oldtimer-Veranstaltungen wie dem Eifelrennen oder dem Oldtimer-Grand-Prix plötzlich wieder Silberpfeile und andere automobile Preziosen in ihrem natürlichen Habitat zu sehen – und zu hören – waren.

Die Betreibergesellschaft des Nürburgrings investiert nun in den Erhalt und die Wiederaufwertung des Historischen Fahrerlagers: Boxen werden wieder zurück gebaut, Email-Lampen nach alten Unterlagen gefertigt und wieder in den restaurierten Boxen aufgehängt, mit den alten Farbmischungen die Boxenwände und Wellblechfronten gestrichen, Metallschilder gebrannt und zur Kennzeichnung der Boxen angebracht. Auch die hölzerne Sprecherkabine bekommt einen prominenten Platz. Alles Moderne wird verbannt bzw. so platziert, dass es nicht sichtbar sein wird.

Wir verlosen Karten

Mit etwas Glück könnt Ihr Euch 2×2 Tickets für das komplette Eröffnungs-Wochenende sichern. Sagt uns einfach, was Euch am historischen Rennsport am meisten begeistert. Schreibt Eure Antwort als Kommentar unten auf dieser Seite oder schickt uns eine E-Mail an: gewinnspiel@motoso.de
Teilnahmeschluss ist der 10. April 2011.
Im Anschluss werden die Gewinner gezogen und per Mail benachrichtigt.